Nicht verpassen: The Heritage Post Trade Show


April 29, 2022

Als die Männer noch nicht von ihren Trucker-Caps lassen konnten, lief auf der Fashion Week in Berlin bereits ein 30er-Jahre-Wollsiegel-Dandy umher – Anfang der 2000er ein Exot, heute längst als Trendsetter gewürdigt. Das war Uwe van Afferden. Mit seinem gleichnamigen Store in Düsseldorf ging er der Heritage-Bewegung in der Männermode voraus. 

Der gelernte Grafiker und Illustrator wollte aber auch in seinem angestammten Metier ein Statement setzen. So gründete er vor zehn Jahren die Heritage Post. Das Magazin schafft die kongeniale Folie für die Klassiker-Produkte, die van Afferden aus aller Welt zusammenträgt. Bei der Berliner Messe Selvedge Run für Quality Menswear inszenierte van Afferden seinen Stand mit dem gleichen Liebhabergespür wie sein Magazin. Und auch beim Pure&Crafted war The Heritage Post schon in den Anfangszeiten dabei. Klar, die Brüder im Geiste mussten sich einfach finden.

In diesem Jahr ist The Heritage Post nicht nur Aussteller auf einer Messe, sondern richtet selbst eine Messe aus: The Heritage Post Trade Show. Wie in einem Department Store wird die Welt klassischer Qualitätsprodukte ausgebreitet, von Jeans, Anzügen, Uhren bis zu Schmuck und Motorrädern. Junge Manufakturen wie Ondura oder Schuh-Bertl schließen zu Traditionsmarken wie Tellason oder L.L. Bean auf.

Wer den Geist des General Stores vom Pure&Crafted vorab erleben will, der sollte sich am 21. und 22. Mai zum Areal Böhler in Düsseldorf aufmachen. Die 1 1/2 Monate bis zum Pure&Crafted vergehen wie im Fluge, wenn man sich mit den Eindrücken von der The Heritage Post Trade Show vollgesogen hat.

Folge uns auf

Bleibe auf dem Laufenden und abboniere unseren Newsletter

BMW Motorrad
Rolling StoneRolling StoneDiffusDiffusVisionsVisions